Historie

Wolfrum Granit - Eingang

1938 machte sich der junge Steinmetzmeister Anton Wolfrum in Naila selbstständig und übernahm das Steinmetzgeschäft Konrad Goller. Anton Wolfrum wurde Soldat und geriet in amerikanische Gefangenschaft. Im Herbst 1945 wagte er einen Neuanfang und stellte ein Jahr später die ersten Mitarbeiter ein.

1952 siedelte das Unternehmen auf das Gelände an der Albin-Klöber-Straße um. Im gleichen Jahr trat der spätere Geschäftsführer Gerhard Wolfrum als Lehrling in den Betrieb ein. Noch in den fünfziger Jahren schaffte die Firma eine Trennsäge zum Aufschneiden von Rohblöcken an.

1998 folgte eine Trennsäge zur Fertigung von Küchenarbeitsplatten und Waschtischen.

1999 übernimmt Matthias Wolfrum die Geschäftsführung.

Seit 2006 fertigen wir mit einem INTERMAC CNC-Bearbeitungszentrum Küchenarbeitsplatten, Waschtischplatten, Duschtassen und Massivteile für die Grabmalherstellung.

2014 wurde eine CNC 5-Achs Drehkopfsäge von GMM in Betrieb genommen.

Heute verwenden  wir mehr als fünfzig verschiedene Natursteinsorten aus Skandinavien, Spanien, Italien, Portugal, Südafrika, USA, Indien, China und Brasilien.

Unter anderem verarbeiten wir NEOLITH Keramik Platten von MAGNA und Silestone Quarzkomposite von COSENTINO.